lisa moll

*1990 in ravensburg 

 

 

 

ausbildung

 


2020


meisterschülerin im weißenhof-programm der staatlichen akademie der bildenden künste stuttgart bei prof. susanne windelen, abk stuttgart, und prof. martin schüttler, hmdk stuttgart

 

 

2018


staatsexamen künstlerisches lehramt an der staatlichen akademie der bildenden künste stuttgart bei prof. volker lehnert, prof. alexander roob

 

staatsexamen geschichte lehramt an der universität stuttgart

 

gaststudium an der staatlichen hochschule für musik und darstellende kunst stuttgart (april–juli)

 

 

2014–2015


studium der bildenden kunst an école nationale supérieure des beaux-arts de lyon, d­nsep/master art, 4ème année

 

 

2011


ausbildung zur nebenamtlichen kirchenmusikerin an der hochschule für kirchenmusik rottenburg a. n.

 

 

 

stipendien und preise

 

 

2018


deutschlandstipendium, bundesministerium für bildung und forschung 

 

2012


preisträgerin des jugendkunstpreises baden-württemberg, ministerium für kultus, jugend und sport baden-württemberg

 

2010


erster preis international beim internationalen jugendkunstwettbewerb „jugend creativ“

 

 
 

 

sonstige tätigkeiten

 

 

2020

 

lehrauftrag an der abk stuttgart "line up!" - einführung in die erweiterte zeichnung (theorie und praxis)

 

 

seit 2013


mitglied der jury des „jugendkunstpreises baden-württemberg“, ministerium für kultus, jugend und sport baden-württemberg, stuttgart

 

 

seit 2012


mitglied der bundesjury des internationalen jugendkunstwettbewerbs „jugend creativ“, berlin

 

 

einzelausstellungen

 

 

2020

 

brezelbicinium - die brezel auf dem klavier" / brezelmuseum erdmannhausen

 

2019

 

„zeitgenössische kunst zur eiszeitkunst IV" / kulturbahnhof langenau / lohnetal verein e.v., stadt langenau, bbk ulm, prof. dr. harald floss: institut für ur- und frühgeschichte tübingen

 

2019

 

„land's end - augmented painting and performance" / bahnwärterhaus der galerie merkel esslingen

 

 

gruppenausstellungen und performances

 

 

2020

 

„we grew some eyes" abschlussausstellung der meisterschüler*innen im weißenhof-programm der abk stuttgart / galerie villa merkel esslingen

 

 

2018


teilnahme an der gruppenausstellung für künstlerbücher „seiten | räume“ in  den querungen des württembergischen kunstvereins stuttgart

 

 

2017


teilnahme an der gruppenausstellung „lotte travel“, klasse roob & friends, projektraum lotte stuttgart

 

 

2016


performance am querulanzsymposium v für neue musik, hochschule für musik und darstellend kunst stuttgart

 

gruppenausstellung „differenzierbare mannigfaltigkeiten“, querungen des württembergischen kunstvereins stuttgart

 

gruppenausstellung „paradiso bits“, projektraum streitfeld, münchen

 

teilnahme an der ausstellung und performance zu der vorlesungsreihe „max-bense: lectures in aesthetics“, institut für philosophie der universität stuttgart

 

 

2015


teilnahme an der „ausstellung der rundgangsausstellungspräsentation 2015 der klasse roob“, galerie inter-art stuttgart

 

 

2014


ausstellungsteilnehmerin des „kunstwettbewerbs für  gegenständliche malerei  und zeichnung 2014“, galerie bodenseekreis meersburg