Ausstellung „Zeitgenössische Kunst zur Eiszeitkunst IV“

 

27. Oktober - 1. Dezember 2019
sonntags von 14:00-17:00 Uhr
KulturBahnhof Langenau

 

Als eine von mehreren Zielsetzungen hat sich der Lonetal Verein der Kunstförderung verschrieben. In dieser einmaligen Verbindung der Geschichts- und Kunstförderung zeigt er in Zusammenarbeit mit der Stadt Langenau mittlerweile zum vierten Mal eine Ausstellung zum Thema "Zeitgenössische Kunst zur Eiszeitkunst".

In Kooperation mit dem Künstlerhaus BBK Ulm und Prof. Dr. Harald Floss vom Institut für Ur- und Frühgeschichte Tübingen wurden zwei Künstler ausgewählt, die sich mit der eiszeitlichen Kunst auseinandersetzenwerden die zeitgenössischen Künstler ausgewählt, die sich mit der eiszeitlichen Kunst auseinandersetzen.

 

Die Beschäftigung mit archaischen, insbesondere steinzeitlichen Kunstformen steht schon seit über 30 Jahren im Zentrum von Jürgen Macks Schaffen. Insbesondere eine starke Reduktion auf das Wesentliche und die zeitlose Ästhetik sind dabei wichtige Leitlinien. Seine bevorzugte Technik ist die Radierung, deren Gravur eine gewisse Nähe zu den Felsritzungen der Steinzeit hat. Daneben entstehen aber auch Lithographien, Zeichnungen und gelegentlich großformatige Mischtechniken.

Die Künstlerin Lisa Moll beschäftigt sich mit Malerei im runden Format. Faltbar und flexibel. Karten des Denkens aus Tusche, Textil und Zeltstange. Fragmente vergangener Formen. Gefunden auf Expeditionen zu anderen Zeiten. Aufgezeichnete Orte. Vorübergehend vollendet.

Ihr letztes Projekt: Eine Performance zur Malerei. Eine singende Säule als musikalische Äußerung. Eine Säule aus Leinwand. Eine Form gebauten Klangs. Eine Denkbewegung als hörbares Echo sprechender Bilder.

 

 

Veranstalter: Lonetal Verein & Stadt Langenau

 

Quelle:

http://www.lonetal-verein.de/index.php?id=5

eine rückschau auf die ausstellungsreihe "bahnwaerter" der meisterschüler*innen im bahnwärterhaus esslingen / zu gast klasse bunk

öffnungszeiten 12.07-14.07. 13-17 uhr

 

poster: gestaltung lisa moll

 

weißenhof-programm:

http://www.abk-stuttgart.de/personen/lisa-moll.html

konzert "réalisations musicales" eigene chansons zu klavier, gitarre und ukulele am so, den 07.07.2019 zum 3. geburtstag des brezelmuseums erdmannhausen / ca.12 - 15 uhr -- u.a. mit "brezelbicinium" - die brezel auf dem klavier

 

https://brezelmuseum.de/

02.05.2019, 19 Uhr vernissage der einzelausstellung "land's end" - augmented painting and performance

 

topografien des sehens über die grenzen der malerei und darüber hinaus. malerei und musikalische performance.

 

 

öffnungszeiten

04.05. 13 - 17 Uhr 

05.05. 13 -17 Uhr

07.05. 11 - 17 Uhr

08.05. 13 - 17 Uhr

 

 

das „bahnwaerter“ ist eine veranstaltungsreihe der meisterschülerinnen und meisterschüler des weißenhof-programms der staatlichen akademie der bildenden künste stuttgart. zwischen märz und juli 2019 wird das bahnwärterhaus in esslingen von je einer bzw. einem der sieben meisterschülerinnen und meisterschülern bespielt.

 

an neun donnerstagen öffnet der jahrgang 2018/2019 des weißenhof-programms um 19 uhr den traditionsreichen ausstellungsort. das format „bahnwaerter“ gibt raum für ausstellungen, konzerte, performances, experimentelle konzepte sowie kooperationen mit externen künstlerinnen und künstlern. die meisterschülerinnen und meisterschüler nutzen hierbei die gelegenheit sich und ihre arbeit der öffentlichkeit vorzustellen sowie mit interessierten in austausch zu treten. im hinblick auf die gemeinsame abschlusspräsentation in der villa merkel realisieren die künstlerinnen und künstler am ende der veranstaltungsreihe gemeinsame projekte.

 

http://www.abk-stuttgart.de/aktuell/neuigkeiten/news-single-view/aktuell/show/News/der-neue-jahrgang-20182019-im-weissenhof-programm-der-bildenden-kunst-meisterschuelerin.html

 

quelle: plakat, gestaltung lisa moll 2019

 

quelle: flyer, gestaltung: jan-benjamin homolka

 

sa, 13.04.2019, nürtingen: zeitgenössische chormusik (chorleitung: jan-benjamin homolka) mit klavierimprovisation (peter schleicher) und live-zeichnung (lisa moll)

quelle: bund bildender künstlerinnen württembergs e. v., eugenstraße 17 stuttgart, (https://www.bbk-wuerttemberg.de/wp-content/uploads/2018/12/369_18_BBKW_Jahresprogramm-2019_WEB.pdf) 18.03.2019

quelle: plakat, gestaltung lisa moll, 18.03.2019

 

link: http://www.abk-stuttgart.de/personen/lisa-moll.html